22. Jahrestagung am 7./8.11.2015 in Berlin

(07.11.2015) Vorankündigung: „Frauengesundheit: Rosige Zeiten? Wissen – Wirklichkeiten – Widerstände“   mehr ...


Startseite: AKF e.V.

Erklärung des AKF zur gynäkologischen Versorgung behinderter Frauen

(09.07.2015) Am 11. Juli findet die dritte Mad + Disability Pride Parade unter dem Motto „Party statt Pathologisierung, Kritik statt Sonntagsreden!“ durch Berlin-Kreuzberg statt. Der AKF hat zu diesem Anlass eine Erklärung formuliert und fordert die politischen...  mehr ...


Interview-Reihe „Geburtshilfe in Deutschland - Was läuft hier falsch?“ zu aktuellen Themen der Frauengesundheit

(07.07.2015) Der AKF wird regelmäßig Interviews zu aktuellen Fragen der Frauengesundheit durchführen (lassen). Die Interviews sollen ein breites Spektrum an Fragestellungen umfassen und mit von...  mehr ...


Unsere Forderungen zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2015

(23.06.2015) Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni hat der AKF eine Stellungnahme verfasst, die besonders die gesundheitliche und (psycho-)soziale Situation von geflüchteten Frauen und...  mehr ...


21. AKF-Jahrestagung November 2014 in Köln

Rednerin: Dr. Alice Lagaay
Bild: Alice Lagaay
Beifall des Publikum
Bild Publikum Beifall
Diskussion: hier Dr. med. Friederike M. Perl
Bild: Diskussion
Kaffeepause im KOMED
Bild Pause im KOMED

Fotografin: © Christel Becker-Rau;

Weitere Bilder auf der Jahrestagungsseite!

Bilder vom Samstag und vom Sonntag

Willkommen auf der Website des AKF, Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.!

Der AKF e.V. ist unabhängig und fachlich engagiert:

Der AKF e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Fachfrauen aus Theorie und Praxis,
die in unterschiedlichen Berufsfeldern und in der Selbsthilfe zu Frauengesundheit tätig sind. Ziel des AKF e.V. ist die Förderung einer frauengerechten Gesundheitsversorgung und die Stärkung eines solidarischen Gesundheitssystems. Weibliche Lebensformen und Erfordernisse sollen in allen medizinischen und gesellschaftlichen Bereichen im Sinne des Gender Mainstreaming verankert werden.

Der AKF e.V. ist bundesweit tätig und hat Fachgruppen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten: z.B. Frauenärztinnen im AKF, den multiprofessionellen Runden Tisch <Lebensphase Eltern werden>, die Fachgruppe Lesbengesundheit. Die Gruppen planen Aktionen, entwickeln Projekte und erstellen unabhängige Gesundheitsinformationen für Frauen und ExpertInnen. Eine individuelle Beratung findet im Rahmen des AKF nicht statt, weder persönlich noch online. Die zur Verfügung gestellten Informationen auf der Website http://www.akf-info.de/ dienen dazu, die bereits bestehenden Beziehungen zwischen PatientInnen und BehandlerInnen zu unterstützen und keinesfalls zu ersetzen. Der AKF e.V. organisiert Tagungen und bezieht fachkompetent öffentlich Stellung in den gesundheitspolitischen Debatten, und zwar durchgängig unabhängig und überparteilich.

Viele Frauengesundheitsorganisationen und Dachverbände sind Mitglied im AKF e.V.. Sie vernetzen auf nationaler und internationaler Ebene die vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen in der Frauengesundheit. Der AKF e.V. schafft somit eine Plattform für die Vertretung von Fraueninteressen in Politik, Medizin und Gesellschaft.

Die AKF Homepage soll allen Interessierten – sei es aus eigener Betroffenheit, als ExpertIn oder als VertreterIn der Medien - unabhängige Informationen zur Frauengesundheit zur Verfügung stellen. Den AKF-Mitgliedern dient sie außerdem als Medium des Austausches, der Selbstdarstellung und der Vernetzung.