Ausstellung „…unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ ab 16. April 2016 in Ravensbrück

Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) hat in Zusammenarbeit mit der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine Ausstellung zur medizinischen Versorgung im Frauen-KZ Ravensbrück durch Häftlinge erstellt. Die Eröffnung der Ausstellung fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 71. Jahrestag der Befreiung des KZ Ravensbrück am Samstag, den 16. April 2016, statt.

Eröffnung, Programm, Dokumentation

Termin: 16. April 2016
Ort: Großes Foyer in den Garagen in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Strasse der Nationen, 16798 Fürstenberg/Havel

Die Ausstellung wird vom 16. April bis Anfang Juni 2016 in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Weiteres Downloads

Flyer zur Ausstellung (pdf)

Mehr zum Thema

Forschungsprojekt Häftlingsärztinnen


Impressionen von der Eröffnung in Ravensbrück

Wanderausstellung
Wanderausstellung
Eröffnung
2_eroffnunghertle
Publikum
Publikum
Führung mit Dr. Christl Wickert
6
Ausstellungsraum
7_wanderausstellung
Elke Ferner, MdB
3_Ferner
Karin Bergdoll, 2. Vorsitzende AKF
4_Bergdoll
Dr. Ramona Saavedra Santis
Christel Wickert

Bildnachweis: © Michael Hansen (Hamburg), mit freundlicher Genehmigung


Geschäftsstelle

Logo Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)

Sigmaringer Str. 1; 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag, Dienstag und Freitag
11 bis 15 Uhr und
Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media