Ausstellung „…unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten” ab 15. März in Potsdam

Unsere Wanderausstellung „…unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück macht vom 15. März bis zum 14. Mai 2018 erneut Station in Potsdam. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Termin

Eröffnung der Ausstellung
Donnerstag, 15 . März 2018 um 11 Uhr

  • Eröffnung durch die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe
  • Grußworte:
    – Dr. Insa Eschebach, Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
    – Karin Bergdoll, Projektleiterin, Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V.
  • Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Dr. Christl Wickert

Die Ausstellung ist bis zum 14. Mai 2018 zu sehen.


Ort

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Haus S, Magistrale
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
14467 Potsdam

Mehr zum Thema

Presse-Terminhinweis des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Brandenburg (pdf)
Projektwebseite: Forschungsprojekt Häftlingsärztinnen des AKF in Kooperation mit der Gedenkstätte Ravensbrück

Geschäftsstelle

Logo Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)

Sigmaringer Str. 1; 10713 Berlin
Telefonzeiten:
Montag, Dienstag und Freitag
11 bis 15 Uhr und
Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
Tel.: 030 – 863 933 16
Fax: 030 – 863 934 73
E-Mail: buero@akf-info.de

Social Media